Das Team

Die Federführung des Projektes liegt in den Händen zweier Institute der Hochschule Geisenheim, um gleichermaßen ökologische und weinbauliche Fragestellungen fachgerecht bearbeiten zu können. Die Doktorandin Vera Wersebeckmann und Prof. Dr. Ilona Leyer vom Institut für angewandte Ökologie sind für Biodiversitätsfragen, die fachgerechte Begrünung und Pflege der Böschungen sowie für die Einbeziehung von biodiversitätsfördernden Maßnahmen in Agrar- und Umweltprogramme zuständig.

Der Doktorand Timo Strack und Prof. Dr. Manfred Stoll vom Institut für allgemeinen und ökologischen Weinbau haben ihr Augenmerk auf das Mikroklima und den Wasserhaushalt in den Rebzeilen und ihre Bedeutung für den Ertrag und die Aroma- und Inhaltsstoffbildung. Das Thema Erosionsschutz spielt in beiden Instituten eine Rolle.

Das BioQuiS-Team der Hochschule Geisenheim (v.l.): Timo Strack, Vera Wersebeckmann, Ilona Leyer und Manfred Stoll